Bühnenstück von Paul Steinmann nach dem Film von Rolf Lyssy

Theater Buochs

Regie: Eva Mann

Bühnenbild: Elionora Amstutz

Kostümbild: Rhea Willimann und Margot Gadient

Max Bodmer und Moritz Fischer sind Beamte der besonderen Art. Als Polizisten stehen sie im Dienst der Einbürgerungsbehörde und haben auf Herz und Nieren all jene zu prüfen, die sich um einen Schweizer Pass bewerben. Da ist kein Abfallsack zu klein, keine Fahnenstange zu hoch und kein Fondue zu heiss, um nicht exakt inspiziert und bewertet zu werden....

SCHWEIZERMACHER

"Good night, Mrs Puffin" von Arthur Lovegrove

 

Theater Glarus

Regie: Eva Mann

 

Bei Hänggis herrscht Hochbetrieb. Nicht nur Weihnachten steht vor der Tür, sondern auch die Hochzeit der ältesten Tochter Jacqueline mit Viktor Habertür. Dem Vater kommt das äusserst gelegen, rettet ihn doch die mit der Heirat verbundene Fusion vor dem Konkurs. Mitten in die Vorbereitungen platzt Amalia Engel, eine etwas seltsame Dame, die alles durcheinander bringt. Sie behauptet, von Hänggis geträumt zu haben. Zur allseitigen Verblüffung treffen all ihre „Prophezeiungen“ ein. Und plötzlich steht alles auf dem Spiel...

GUET NACHT, FRAU ENGEL

von Wolfgang Borchert

Zürcher Mundart von Thomas Stricker

Theatergruppe Fällanden

Regie: Eva Mann

Der Tod ist fett geworden und Gott geht in Lumpen. Durch diese groteske Welt irrt Beckmann. Ein Fluss, ein Mädchen, ein Oberst, ein Kaberettdirektor eine Nachbarin und ein Einbeiniger sind Stationen auf seiner Suche nach einem Platz in der neuen Gesellschaft.

Wer ist Opfer? Wer Täter?

DRAUSSEN VOR DER TÜR

"You can't take it with you" von George S. Kaufman / Moss Hart

Weinlandbühne Andelfingen

Regie: Eva Mann

"Nimm Grossvater als Beispiel. Vor 35 Jahen ist er mit dem Aufzu zu seinem Büro hochgefahren - und ist gleich wieder runtergekommen. Er hat einfach aufgehört zu arbeiten! Er hätte ein reicher Mann werden können. Aber er sagt, das hätte zu viel Zeit gekostet."

Premiere: 23. März 2018

LEBENSKÜNSTLER

von Carina Rues-Benz

Zürcher Mundart von Simone Wildi-Bachmann

Schatulle Greifensee

Regie: Eva Mann

Fünf Mörderinnen sitzen im Gefängnis. ihre Taten sind abscheulich, ihre Sprache ist roh. Doch hinter ihren Fassaden sind menschliche Tragödien zu erkennen....

MORDSFRAUEN

nach dem Roman von Wilhelmine von Hillern.

Regie & Bühnenfassung: Eva Mann.

Berndeutsche Übersetzung: Laurenz Suter.

Bühne Schwarzenburg

 

„Ich mag keine Mädchen, die so sind, wie Männer.“

Eigentlich wären sie wie füreinander gemacht: Die tollkühne Wally Steiner, die schon als Kind ein Raubvogelnest ausgenommen hat, und der eigensinnige Jäger Joseph. Aber Vater Steiner möchte sein einziges Kind lieber mit dem reichen Nachbarn Vinzenz verheiratet sehen und Joseph scheut nähere Bekanntschaft mit der streitbaren Geier-Wally.

Aus dem Vaterhaus verstossen, lebt Wally auf dem Oberjoch und wird hart wie die Berge und Gletscher, denen sie trotzen muss. Sie kehrt als Fremde ins Dorf zurück.

--> Verlegt bei Elgg Theatertexte

GEIERWALLY

Ein Theaterspaziergang von Barbara Schüssler

Regie: Eva Mann

Ausstattung: Felizitas Philipp

Co-Regie: Dagmar Brade 

Theater under der Dauseck 

 

Kindsglück, das ist: das Glück, ein Kind zu bekommen / das Glück, ein Kind zu haben, das gesund ist / das Glück, mit Kinderreichtum gesegnet zu sein / auch das Glück, kinderlos zu sein / das unbeschwerte Glück des Kindes / ein Glückskind / der Hans im Glück …


Hans, der so glücklich ist, wie kein Mensch unter der Sonne, ist unterwegs, sein Glück zu machen. An die unterschiedlichsten Orte im historischen Stadtkern von Bönnigheim führt dieser Weg. An jedem Ort, mit jedem Tauschhandel, findet Hans wiederum ein neues Glück, ein Kindsglück.

Kindsglück erzählt in märchenhaften Bildern ein universelles Thema mit Bezug zur Historie von Bönnigheim

KINDSGLÜCK

von Tim Firth

Nidwaldnerdeutsch von Hans Troxler

 

Theater Buochs,

 

Nordengland in den späten 60er Jahren. Annie und Chris, zwei Frauen in den besten Jahren, pflegen im örtlichen Frauenverein ihre Freundschaften, organisieren Bazare und basteln für gute Zwecke.

Als Annies geliebter Mann an Leukämie stirbt, wollen die Frauen zu seinen Ehren ein Sofa für das Krankenhaus stiften. Zur Geldbeschaffung hat Chris eine ungewöhnliche Idee: Statt den alljährlichen Benefiz-Kalender mit Tier- und Landschaftsfotos zu bestücken, schlägt sie ihren Freundinnen vor, selbst vor die Kamera zu treten und zwar – nackt.

Nach anfänglichem Zögern wird der gewagte Vorschlag angenommen. Das Projekt Pin-Up-Kalender löst einen ungeahnten Medienrummel aus. Dieser überraschende Erfolg stellt die Freundschaft von Annie und Chris auf eine Bewährungsprobe.

Kaländer Girls basiert auf einer wahren Begebenheit. Das Stück ist eine Liebeserklärung ans Leben, ein Plädoyer dafür, dass jedes Alter voller Überraschungen ist. Kaländer Girls sind der beste Beweis dafür, wie viel Menschen erreichen können, wenn sie zusammenhalten und an einem Strang ziehen. 

KALÄNDER GIRLS

von Arthur Miller

Mundartübersetzung: Eva Mann

 

Rabenbühne Hitzkrich

Regie: Eva Mann

Der Teufel geht um in Salem. - Die Mädchen sind beim heimlichen Tanz im Wald erwischt worden, es soll Hexerei im Spiel geween sein. Begeistert rufen die frommen Bürger Salems ein Gericht ein. Für die Angeklagten gibt es nur Schuldgeständnis oder Todesstrafe. - Wird John Poctor seine Frau vor dem Zugriff des Tribunals schützen können? - Ein politischer Totentanz von zeitloser Aktualität.

HEXENJAGD

von Tim Firth

Zürichdeutsch: Thomas Kromer

 

Weinlandbühne Andelfingen

Auf komische und gleichzeitig berührende Art erzählt das auf einer wahren Begebenheit beruhende Stück die Geschichte eines Frauenvereins, der für einen guten Zweck mit allen Regeln und Traditionen bricht.

Anja und Christine, zwei Frauen in den besten Jahren, pflegen im örtlichen Frauenclub ihre Freundschaften, organisieren Basare und basteln für gute Zwecke. Als Anjas geliebter Mann an Leukämie stirbt, will sie ihm ein ungewöhnliches Denkmal setzen: Statt den alljährlichen Benefiz- Kalender mit Tier- und Landschaftsfotos zu bestücken, schlägt sie ihren Freundinnen vor, selbst vor die Kamera zu treten und zwar – nackt. Nach anfänglichem Zögern wird der gewagte Vorschlag angenommen. Das Projekt Akt-Kalender stößt auf ungeahntes Interesse, aber die Freundschaft von Anja und Christine wird auf eine harte Bewährungsprobe gestellt ...

CALENDER GIRLS

Theaterstück von Barbara Schüssler nach dem Film von Urs Odermatt

 

Theater Buochs

Regie: Eva Mann

Ausstattung: Elionora Amstutz

Musik: Joseph Bachmann

 

 

Windleter lebt seit dem Tod seiner Mutter allein auf einem abgelegenen Bauernhof. Aber ohne Frau geht in Haus und Hof gar nichts. Windleters Brautschau in den Nachbardörfern und an der Chilbi sind entmutigend. Die jungen Frauen wollen nicht – und die älteren Frauen will der Windleter nicht.
Schliesslich bestellt er durch einen Mädchenhändler eine thailändische Bauerntochter. Wenige Wochen später zieht eine junge, hübsche Thailänderin als verheiratete Windleterin auf dem Hof ein. Die Eifersucht der Frauen, die Lüsternheit der Männer und die scheinheilige Dorfmoral gehen eine unheilige Allianz ein.

DAS GEKAUFTE GLÜCK

on Agatha Christie

 

Bühni Wyfelde / Theaterhaus Thurgau

Acht Männer und zwei Frauen unterschiedlicher Herkunft erhalten eine Einladung, die sie auf eine abgelegene Insel lockt. Dort beschuldigt sie ihr unsichtbarer Gastgeber diverser gut vertuschter Kapitalverbrechen und kündigt ihren Tod an. Einen Gast nach dem anderen ereilt dieses Schicksal, während die schrumpfende Schar der Überlebenden verzweifelt versucht, den Mörder zu finden und auszuschalten. Doch möglicherweise ist der Mörder einer von ihnen – oder doch nicht?

ZEHN KLEINE ENGELEIN

The Curious Savage von John Patrick

Zürichdeutsche Übersetzung: Thomas Kromer

 

Weinlandbühne Andelfingen

Regie: Eva Mann

Ausstattung: Peter Schöni

 

Die Witwe Edith Wildi hat von ihrem Mann ein Millionenvermögen geerbt. Die eigenwillige alte Dame setzt ihren Reichtum zur Finanzierung eigener und fremder verrückter Wünsche ein. Um derlei Verschwendung  zu unterbinden, wird sie von ihren erwachsenen Stiefkindern entmündigt und in eine psychiatrische Privatklinik  eingewiesen. - John Patricks herzerwärmende Komödie ist eine Parabel über die Liebe, das Altern und den Wahnsinn, den wir als Realität akzeptieren.

ES EGGLI AB

Dreistes Stück im Greisenglück von Bernd Gombold / Mundart: Vreni Schnetzer

 

Theater Rampenlich Frenkendorf, CH

 

Im "Greisenglück" führt Frau Übelhardt ein drakonisches Regiment. Aber Opa Müller, sein "verwirrter" Zimmernachbar Paul und die quirlige Putzfrau widersetzen sich den alltägliche Repressalien mit Witz und Dreistigkeit. - Probleme hat Opa Müller auch mit seinem knauserigen Sohn Hermann und dessen Frau Berta, deren größte Sorge ist, dass der alte Herr noch immer kein Testament gemacht hat. Enkelin Karin dagegen hat ein herzliches Verhältnis zu ihrem Opa, und natürlich steht nicht nur sie ihm bei seinen Streichen bei, sondern auch umgekehrt.

ROCK'N'ROLL IM ALTERSHEIM

The Balcony Scene von John Chapman und Anthony Marriot

Mundart:  Hansueli Keller

 

Zürich Oberländer Theaterverein LAWUA

Regie: Eva Mann

 

Christine betreibt eine erfolgreiche Heiratsvermittlung. Nunja, grossteils erfolgreich; es gibt auch Härtefälle. Ein solcher ist Thomas Gruber. Christine ist erleichtert, als sich Thomas aus der Kartei entfernen lassen will. Bis sie den grund erfährt: Er hat beschlossen, sich nicht mehr via Heiratsvermittlung zu verlieben, sondern Christine persönlich einen Antrag zu machen. Diese, überrumpelt vom Angebot, holt sich bei ihrer Assistentin Rat. Um Thomas von seinem Vorhaben abzubringen, beschliessen die Beiden, dass Christine bereits verheiratet sei. Der Schock über diese Nachricht sitzt tief, allerdings nur für kurze Zeit. So muss Stadtrat Meier, der eigentlich seine Tochter verheiraten möchte, ungesehen als Scheinehemann einspringen. Jetzt fühlt sich Thomas erst recht bestärkt, seine angebetete Christine von diesem "Scheusal" zu befreien.

SÄG DOCH EIFACH JA

nach den Kurzgeschichten von Giovannino Guareschi

 

Theater Buochs

Regie: Eva Mann

Ausstattung: Elionora Amstutz

Musik: Joseph Bachmann und Hannes Marti

 

Ein kleines Dorf in der Bassa in Italien, Ende der 1940er Jahre. Die Wahlen haben stattgefunden und die Kommunisten haben gewonnen. Ihr Anführer Peppone Botazzi wird Bürgermeister. Er hat gegen die Mussolini-Diktatur gekämpft, genauso wie Don Camillo, der Priester der Gemeinde. - Aber nicht nur ihr Widerstand gegen die Faschisten verbindet die beiden, sondern auch ihre übergroße Dickköpfigkeit. Miteinander können die beiden in ihrem Dorf wahrhaftig nicht leben. Aber ohne einander erst recht nicht...

DON CAMILLO & PEPPONE

von Emil Stürmer

 

Zürich Oberländer Theaterverein LAWUA

Theodor verspielt beim Pferderennen all sein Hab und Gut und bringt den Familiensegen in Schieflage. Um wieder zu Geld zu kommen, hofft er auf die Hochzeit seines Sohnes Andreas mit der reichen Kaufmannstochter Flora. Doch der wird nackt beim Tanzen mit der flotten Lotte in der Sexy-Bar erwischt und dabei noch von einem Klatschreporter fotografiert. 
Um die Hochzeitschancen seines Sohnes zu wahren, behauptet Theodor, sein, und nicht das Hinterteil seines Sohnes strecke sich dem Betrachter der frivolen Illustrierten entgegen - und beginnt, den Irren zu spielen.

Emil Stürmers ländlicher Schwank handelt von Liebe, Geld und Schwindeleinen, drei feste Größen, die, miteinander verknüpft, den Familien Gatterer und Holzapfel eine ansehnliche Reihe von mittleren Katastrophen beschert.

DE VERRUCKTI THEODOR

Blithe Spirit von Noel Coward

Züricher Mundart: Thomas Kromer

 

Weinlandbühne Andelfingen

 

Im Mittelpunkt der makabren, leicht frivolen Komödie steht der Schriftsteller Charles Condomine, der zwecks Studien für seinen nächsten Roman das Medium Madame Arcati in sein Haus eingeladen hat. Im Gefolge einer spiritistischen Sitzung sieht sich Charles plötzlich mit dem Geist seiner verstorbenen ersten Frau Elvira konfrontiert, sehr zum Unwillen seiner jetzigen Ehefrau Ruth. Das mit viel schwarzem englischem Humor durchsetzte Stück nimmt Übersinnliches zum Anlass für äußerst verwirrende Ereignisse, spritzige Dialoge und viel Situationskomik.

GEISTREICHE KOMÖDIE

von Agatha Christie

 

Semi Circle Basel  (in englischer Sprache)

Regie: Eva Mann

Bühne: Dragana Blaser

Kostüme: Claudia Ott

Produktionsleitung: Richard Brown & Eleanor Low

Eine seltsame Anzeige erscheint in der Wochenzeitung des gewöhnlichen kleinen englischen Dorfes Chipping Cleghorn: "Ein Mord wird hiermit angekündigt. Er wird Freitag, den 13. Oktober, um 6 Uhr 30 abends in Little Paddocks verübt. Freunde und Bekannte sind herzlichst eingeladen, daran teilzunehmen. Eine zweite Aufforderung erfolgt nicht. "

Letty, die Besitzerin von Little Paddocks, ist verwirrt und betrübt. - Am Abend findet sich das halbe Dorf bei ihr ein. Und tatsächlich geschieht ein mysteriöser Mord.

Doch da Miss Marple gerade zur Kur in Chipping Cleghorn weilt, bekommt die örtliche Polizei scharfsinnige Verstärkung beim Aufspüren der zahlreichen Gemeimnisse, welche die verschiedenen Bewohner des Cottages sorgsam hüten.

A MURDER IS ANNOUNCED

nach Murder with Care von Gabriel Dagan

 

Theater Team Zürich, CH

 

Es klingelt an der Tür und ein smarter Geschäftsmann stellt sich vor: "Guten Tag, ich bin da, um ihren Mann zu ermorden."

Die ganze Familie Schmid - Opfer inklusive - folgen den Anweisungen fraglos.

Eine unheimliche kleine Commedia della Morte.

GRÜEZI, ICH BIN IHR MÖRDER

© 2023 by Closet Confidential. Proudly created with Wix.com

rnr7.jpg